image2 image3 image1

Mundakupunktur

Alle MERIDIANE des Körpers durchlaufen die Mundhöhle.

Dadurch bieten die Meridianpunkte in der Mundhöhle die Möglichkeit einer tiefgehenden Einflussnahme auf den Energiehaushalt des Körpers. Dies geschieht sowohl auf körperlicher als auch auf energetischer Ebene.

So hilft die Mund-Akupunktur:

Der deutsche Mediziner Dr. Jochen M. Gleditsch fand bereits vor 50 Jahren in der Mundschleimhaut ein dichtes System von Akupunkturpunkten. Über dieses können alle Körperregionen, speziell die Wirbelsäule und vor allem die Zähne behandelt werden.

Die Mund-Akupunkturpunkte befinden sich jeweils vor den einzelnen Zähnen. Sie stehen zu denselben Organen oder Körperregionen in Wechselwirkung wie die jeweiligen Zähne. Zur Behandlung wird eine geringe Menge einer Kochsalzlösung oder eines Heilmittels gespritzt.

Therapiemöglichkeiten der Mundakupunktur:

  • Akute Schmerzzustände
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Chronische Entzündungszustände der Kieferhöhlen, Nasenneben- und Stirnhöhlen.
  • Unterstützung bei Parodontitis Behandlung
  • Geschwächtes Immunsystem infolge von Lymphstau
  • Undifferenzierte Schmerzzustände der Zähne
×

Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien, wenn sie unsere Dienste weiter nutzen und Ihre Browsereinstellungen nicht ändern stimmen Sie dem zu.